Wiki
Informationen zum Deutschen Aerobicturnen
← zurück
Beschluss:
Start in höherer AK ↓ (135.22 kB)
Gremium
Technisches Komitee Aerobicturnen im DTB
Datum
Sonntag, 01. Dezember 2019
Veranstaltung
TK Sitzung, Ingelheim
Autor
Technisches Komitee Aerobicturnen
Anlagen

Präambel

Die leistungssportliche Arbeit des TK Aerobicturnen orientiert sich am World-Games-Zyklus, der wiederum die zwei-Jahres-Zyklen mit jeweils einer Europa- und Weltmeisterschaft enthält. In der Folge sind langfristige Kategorieplanungen immer jahresübergreifend und stehen daher ggf. im Widerspruch zur nationalen Alterseinteilung.

Zur DM 2018 und 2019 sind einzelne Altersklassen nach unten geöffnet worden, sodass es Einzelstarten möglich war in der nächst höheren AK zu starten, um sich auf einen internationalen Einsatz im nächsten Jahr in der entsprechenden AK vorzubereiten. Die Erfahrungen hiermit waren bei allen Beteiligten positiv.

Daher beschließt das o.g. Gremium wie folgt.

Beschluss

Zu Wettkämpfen auf Ebene des DTB (zur Zeit Regional- und Deutsche Meisterschaften) werden die Altersklassen der Einzel-Kategorien um ein Jahr nach unten geöffnet. In der Folge ist es Einzel-Sportlern erlaubt in der nächst höheren Altersklasse zu starten. Dies gilt nur, sofern die Turnerin oder der Turner das letzte Jahr in dieser Altersklasse startet.

Für das Jahr 2020 kann also beispielsweise eine Aerobicturnerin des Jahrgangs 2003 bereits in der Altersklasse 18+ starten. Die Berechnung für die AK 12-14 und AK 15-17 erfolgt analog.

Die generelle Öffnung der Bundeswettkämpfe für Sportler der AK11 zur Teilnahme in der AK12-14 laut Turnordnung des DTB bleibt unberührt.